IT-Radar

...ein Service der Universität Duisburg-Essen

Software-Ökosysteme

Interview
[Vorige Seite...]

Herausforderungen beim Einsatz


Durch die Art der Zusammenarbeit in einem Software-Ökosystem, das nach Jansen „zumindest mehr als zwei Teilnehmer umfassen sollte“, entstehen allerdings neue Herausforderungen, um die Partner, die für das eigene Produkt oder die Plattform arbeiten, an eben dieses zu binden. Insbesondere in den Bereichen Architektur, Prozesse und Organisation sollten einige Leitlinien beachtet werden, um aus einer temporären Kooperation ein florierendes Ökosystem wachsen zu lassen.

Im Bereich der Architektur sollte das besondere Augenmerk beim Entwickeln in einem Software-Ökosystem auf „der Erweiterbarkeit, der Robustheit sowie der Offenheit im Bezug auf die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Dritten liegen“, wie Slinger Jansen aus seiner Forschung weiß. Anderenfalls kann es bedingt durch die unabhängigen Entwicklungen der Partner früher oder später zu Instabilitäten und somit zu einem Qualitätsverlust des Produkts oder der eigenen Plattform führen. Dies wiederum kann zur Folge haben, dass sich Partner schnell anderen Software-Ökosystemen zuwenden. Auch in den Prozessen wird eine Neuausrichtung insbesondere „des Softwareproduktmanagements unumgänglich sein, da die Anforderungen an das Produkt oder die Plattform eher von der Community bzw. den Partnern abhängen als von potentiellen Endkunden.“

Die Community als kritische Masse


Der letzte und vielleicht wichtigste Aspekt betrifft die Organisation in einem Software-Ökosystem. „Da die Community – also die Partner im weitesten Sinn – in einem Software-Ökosystem eine kritische Masse ist, müssen die Anforderungen der Partner an das eigene Produkt oder die Plattform in einem stärkeren Maß berücksichtigt werden, als es außerhalb dieses Systems nötig wäre“, wie Jansen erläutert. Darüber hinaus ist die Möglichkeit der Mitbestimmung im Software-Ökosystem für die verschiedenen Partner ein klarer Anreiz für die Entscheidung zu Gunsten der eigenen Plattform.

Als ein negatives Beispiel nennt Slinger Jansen in diesem Zusammenhang Twitter: „Twitter hat immer wieder bestimmte Entwicklungen von Dritten aufgekauft und anschließend als De-facto-Standard behandelt, was zur Folge hatte, dass sämtliche konkurrierenden Entwicklungen damit abgewürgt wurden.“ Diese Art der Organisation, bei welcher die Community wenig bis gar nicht an relevanten Entscheidungen beteiligt ist, hemmt Investitionen in innovative Lösungsansätze und steht somit einem florierenden Software-Ökosystem im Wege.

Allgemein lassen sich in der Organisation von Software-Ökosystemen vor allem die Aspekte der Zentralisierung bzw. Dezentralisierung unterscheiden. In dezentral organisierten Ökosystemen, zum Beispiel Microsofts CRM, erfolgt nur ein kleiner Teil der Entwicklung direkt im Unternehmen. Große Teile des Systems entstehen in Partnerunternehmen. Ein anderes Beispiel für die komplette Dezentralisierung ist das Software-Ökosystem rund um Debian. Hier sind auch die Möglichkeiten der Mitbestimmung durch die Community viel stärker ausgeprägt als in zentralisierten Systemen.

Googles Android dagegen ist ein Beispiel für die zentralisierte Organisation eines Software-Ökosystems, da hier die meisten Entwicklungen im Unternehmen erarbeitet werden und eher weniger von Dritten. Google ist in diesem Sinne nicht nur der Keystone Player im eigenen Ökosystem, sondern entwickelt eben auch selbst in den unterschiedlichsten Domänen. „Allerdings kann das auch an dem Umstand liegen, dass Googles Android und die Community rund herum noch recht jung sind“, wie Slinger Jansen anführt.

‚Get big, get niche or get out‘


„Auf längere Sicht jedenfalls werden die Communities rund um erfolgreiche Plattformen diese in stärkerem Maße tragen als es die Unternehmen, welche die Plattformen anbieten, selbst tun“, prognostiziert Slinger Jansen. Dabei wird auch das Selbstverständnis der Partner als Teil eines Software-Ökosystems zum Erfolg des Nischenunternehmens wie auch des Plattformbetreibers als Keystone Player beitragen, da zunehmend auf das jeweilige Ökosystem abgestimmte innovative Geschäftsideen etabliert werden können. „Generell wird das Sprichwort ‚Get big, get niche or get out‘ jedenfalls in Zukunft noch an Relevanz gewinnen“ meint Slinger Jansen — nicht zuletzt sicherlich durch die zunehmende Orientierung an Ökosystemen als Geschäftsmodell.



Zur Homepage von Slinger Jansen...



Seiten: Vorige Seite | 1 | 2 | Nächste Seite | Alle
Twitter Bookmark Software-Ökosysteme  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Software-Ökosysteme Mixx Software-Ökosysteme Bloglines Software-Ökosysteme Technorati Software-Ökosysteme Fark this: Software-Ökosysteme Bookmark Software-Ökosysteme  at YahooMyWeb Bookmark Software-Ökosysteme  at Furl.net Bookmark Software-Ökosysteme  at reddit.com Bookmark Software-Ökosysteme  at blinklist.com Bookmark Software-Ökosysteme  at Spurl.net Bookmark Software-Ökosysteme  at NewsVine Bookmark Software-Ökosysteme  at blogmarks Bookmark Software-Ökosysteme  with wists Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!
 

Logo des CampusLab
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de